Donnerstag, 9. August 2007

Ups ...

... ich dachte immer, dass die heranwachsende Generation der Amerikaner etwas offener und intelligenter ist. Besonders die "politische Elite". Ich weiß leider nicht, ob es sich nur um einen besonders konservativen Arm der Republikaner handelt, jedoch sind einige Aussagen und einige Einstellungen echt heftig und unreflektiert ... dazu muss man natürlich auch sagen: Ich weiß nicht, wie stark der Reporter "Max Blumenthal" die Aussagen zurecht geschnitten hat und ob er nur einen sehr engen, selektiven Blick auf diese Veranstaltung gewährt.



Mehr auf der Website von Max Blumenthal. (Gefunden über den Stumbler)

Kommentare:

Jekylla hat gesagt…

Besonders gelungen fand ich aber die Gegenueberstellung der Meinung, dass das absolut unterstuetzenswert ist, you know, to protect and to serve, und dann die entschuldigenden Argumenten, warum man selbst nun jetzt dummerweise aus gesundheitlichen Gruenden nicht sein Scherflein beitragen kann.

Mich wundert schon lange nichts mehr, auch dieser Erlebnisbericht nicht.

Christoph hat gesagt…

Traurig ist es alle mal ... da hab ich übrigens ein neues Wort gelernt "Chickenhawk" - ein konservativer kriegstreibender Politiker, der niemals oder nur wenig und ungefährlich gedient hat ... Dick, George und die ganzen Spaggen gehören dazu ... krass oder?